weather-image
15°
Schweigeminute

Rita Ora: Avicii hat «mein Leben verändert»

Der Tod des DJs sorgte für große Bestürzung. Seine Freundin und Kollegin Rita Ora erinnerte nun mit einer emotionalen Geste an ihn.

Rita Ora
Rita Ora trauert um ihren Freund und Kollegen Avicii. Foto: Axel Heimken Foto: dpa

London (dpa) - Die britische Sängerin Rita Ora (27, «I Will Never Let You Down») hat bei einem Konzert um eine Schweigeminute für ihren gestorbenen Freund und Kollegen Avicii gebeten.

Anzeige

«Ich hatte die Ehre, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der mein Leben verändert hat und ein sehr guter Freund von mir war», sagte die sichtlich gerührte 27-Jährige bei einem Auftritt in den Niederlanden über den DJ. Ihre Ansprache ist in einem Video zu sehen, das der Radiosender 538 am Samstag veröffentlichte.

«Ich habe unseren gemeinsamen Song nicht gesungen, seit er gestorben ist. Bis heute. Es wird sehr schwierig für mich, ihn gleich zu singen», sagt die Sängerin mit brüchiger Stimme. Dann bat sie das Publikum um eine Schweigeminute für einen «meiner liebsten Freunde». Immer wieder kämpfte Ora dabei mit den Tränen. Anschließend sang sie den Song «Lonely Together» aus dem vergangenen Jahr. 

Avicii war am 20. April in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot gefunden worden. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Der Künstler wurde 28 Jahre alt.

Video Ansprache Ora