weather-image
19°

Robben im Pokal verletzt ausgewechselt

0.0
0.0
Verletzt
Bildtext einblenden
Arjen Robben hat nach einem Foul Schmerzen und wird am Knie behandelt. Foto: Andreas Gebert Foto: dpa

Augsburg (dpa) - Der niederländische Fußball-Nationalspieler Arjen Robben vom FC Bayern München hat sich im DFB-Pokal-Achtelfinale beim FC Augsburg am rechten Knie verletzt.


Der 29-Jährige wurde in der 14. Minute von Augsburgs Torwart Marwin Hitz erwischt, musste anschließend ausgewechselt und mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Robbens Knie blutete und wurde von den Ärzten des deutschen Rekordpokalsiegers bandagiert.

Anzeige

Einer ersten Diagnose zufolge zog er sich eine tiefe Risswunde zu, noch während des 2:0-Siegs kam der Niederländer ins Krankenhaus, um das Knie säubern zu lassen. «Wir sollten jetzt nicht spekulieren», sagte Sportvorstand Matthias Sammer über die Art und Schwere der Verletzung. Zuvor hatte der Mittelfeldprofi das Führungstor für die Bayern erzielt, es war sein 13. Treffer im 20. Pflichtspieleinsatz dieser Saison.

FCA-Trainer Markus Weinzierl betonte, dass Hitz Robben bei dem harten Zweikampf «in keinster Art und Weise» habe verletzen wollen. «Ich wehre mich gegen Behauptungen, dass das Programm gewesen wäre, dass wir zu aggressiv rangegangen wären», betonte er. «Die Aktion tut uns und Marwin Hitz leid.» Der Keeper selbst erklärte: «Das war so nicht gewollt.»