weather-image
13°

Rösler stellt sich in Rassismusdebatte hinter Hahn

Berlin (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler hat sich in der Debatte über rassistische Äußerungen gegen ihn hinter den hessischen FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn gestellt. Hahn sei über jeden Verdacht des Rassismus erhaben, sagte Rösler. Er verstehe die Aufregung über die vielfach kritisierte Interviewäußerung nicht, schrieb der Wirtschaftsminister. Er ergänzte: Mit Hahn verbinde ihn nicht nur die politische Arbeit, sondern auch eine persönliche Freundschaft. Rösler wurde in Vietnam geboren und als Kleinkind vom deutschen Ehepaar Rösler adoptiert.

Anzeige