weather-image

Rösler will Griechenland nicht mehr Zeit für Reformen geben

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler fordert weiterhin, dass Griechenland in der Euro-Krise die zugesagten Reformen im vereinbarten Zeitraum erfüllen muss. Rabatte auf Reformen dürfe es nicht geben, sagte er der «Bild»-Zeitung. Der FDP-Chef wies damit Forderungen des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras zurück, mehr Zeit für seinen Konsolidierungskurs zu bekommen. Neues Vertrauen in den Euro werde nur geschaffen, wenn sich alle an die Regeln hielten, sagte Rösler.

Anzeige