weather-image
15°

Rudern wie die Römer

Vor vielen Jahren zogen die Römer durch Deutschland. Doch oft konnten sie gar nicht zu Fuß irgendwo entlangziehen. Denn es gab keine Straßen. Sie nutzten deswegen oft die Flüsse. Soldaten wurden genauso in Schiffen transportiert wie Waren.

Römerboot
Ein echtes Römer-Boot? Nein, ein nachgebautes. Aber das Rudern ist genauso anstrengend wie damals. Foto: Timm Schamberger/dpa Foto: dpa

Ab und zu finden wir Schiffe aus dieser Zeit. Wie etwa im Bundesland Bayern. Dort entdeckte man die Reste von zwei Militär-Schiffen. Mit diesen sollen die Römer vor rund 2000 Jahren durch Bayern gerudert sein.

Anzeige

Experten und Studenten nutzten dieses Boot als Vorbild und bauten ein solches Schiff nach. Mehr als ein Jahr lang sägten und hämmerten sie an der «Fridericiana Alexandrina (Navis)». Am Samstag fuhren sie damit zum ersten Mal auf dem Main-Donau-Kanal.

Um voranzukommen, bauten sie nicht einfach einen Motor ein. Sie ruderten selbst! Die Wissenschaftler wollen so herausfinden, mit welcher Technik die Römer ruderten. Außerdem: Wie schnell man mit so einem Boot werden kann und wie weit man damit an einem Tag kommt.