Rückschlag für Tabellenführer Berlin - Mannheim gewinnt

0.0
0.0
Verloren
Bildtext einblenden
Die Eisbären unterlagen daheim den Kölner Haien mit 3:5. Foto: Armin Weigel Foto: dpa

Berlin (dpa) - Tabellenführer Eisbären Berlin hat im Prestigeduell mit den Kölner Haien einen Rückschlag kassiert. Der frühere Eishockey-Serienmeister unterlag daheim mit 3:5 (0:1, 1:2, 2:2).


Im Schlussdrittel einer munteren Partie glich Berlin zwar ein 1:3 durch einen Doppelpack von Sean Backman (46./48. Minute) aus. Doch nur 54 Sekunden später gelang Kölns Corey Potter die erneute Führung, Fredrik Eriksson sorgte in doppelter Überzahl für die Entscheidung zugunsten der Gäste (51.).

Anzeige

Die Haie feierten im neunten Spiel unter ihrem neuen Coach Peter Draisaitl den fünften Sieg und unterstrichen ihren Aufwärtstrend. Die Eisbären blieben mit der Niederlage gegen den Ex-Verein ihres Trainers Uwe Krupp erstmals seit dem 3. November ohne Punktgewinn.

In der Tabelle liegt Berlin mit drei Punkten vor Meister EHC Red Bull München, der am Donnerstag mit 4:2 in Wolfsburg gewonnen hatte. Die Nürnberg Ice Tigers mühten sich zu einem knappen 3:2 (1:2, 1:0, 1:0) beim Tabellenletzten Straubing Tigers. Dank eines Tors des Kanadiers John Mitchell zehn Minuten vor dem Ende setzte sich der Liga-Dritte durch.

Den Adler Mannheim glückte unterdessen im dritten Spiel unter ihrem neuen Coach Bill Stewart der erste Sieg. Mit 7:0 (2:0, 4:0, 1:0) fertigten die ambitionierten Mannheimer beim Comeback des früheren NHL-Stürmers Marcel Goc die Krefeld Pinguine ab. Sieben Profis trugen sich in die Torschützenliste ein. Nationalspieler Goc blieb nach seiner knapp vierwöchigen Verletzungspause ohne Treffer.

DEL-Tabelle und Spielplan

Statistik Eisbären Berlin - Kölner Haie

- Anzeige -