weather-image

Rückwärts auf Vorfahrtsstraße eingebogen: Däne verursacht Unfall

2.0
2.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Grabenstätt – Von seinem Navigationsgerät ist ein Däne am Mittwoch gegen 9 Uhr in die Irre geleitet worden. Das verwickelte ihn letztlich in einen Unfall.


Der Mann hatte mit seinem Skoda Oktavia zur Tankstelle nach Oberwinkl fahren wollen.

Anzeige

Sein Navi führte ihn darum auf die Gemeindeverbindungsstraße von Oberwinkl nach Sossau, zur Ausfahrt der Tankstelle. Da er dort nicht weiterfahren konnte, fuhr der Däne mit seinem Skoda rückwärts, um zu wenden. Dabei übersah er einen 38-jährigen Fridolfinger, der ebenfalls einen Skoda Octavia fuhr und sich direkt hinter dem Wagen des Dänen befand. Die beiden Autos stießen zusammen.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro, verletzt wurde niemand. Weil es sich bei dem Unfallverursacher um einen ausländischen Fahrer handelte, wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten.