weather-image
23°

Ruhiges Jahr für die Feuerwehr Pierling

Traunreut. Die Freiwillige Feuerwehr Pierling blickte in ihrer Jahreshauptversammlung auf ein relativ ruhiges Jahr zurück. Die 50 Aktiven hatten vergangenes Jahr 13 Einsätze. Sie absolvierten zudem 30 Übungen und Schulungen.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Pierling gab es Ehrungen (von links): Kreisbrandmeister Josef Walter, Kommandant Gerhard Freutsmiedl, Reinhard Schroll, Christian Gallinger, Vorsitzender Stephan Mirbeth, Josef Kötzinger, Christian Theuschl und Bürgermeister Franz Parzinger. (Foto: Mix)

Kommandant Gerhard Freutsmiedl berichtete von elf Technischen Hilfeleistungen und zwei Brandeinsätzen. Die Mannschaftsstärke betrug 50 Aktive, darunter zwölf Frauen und 18 Atemschutzträger.

Anzeige

Kreisjugendfeuerwehrtag findet in Traunreut statt

Die Jugendgruppe der Wehr hatte 2012 zehn Jugendliche, davon vier Mädchen. Die Gruppe nahm über das Jahr 18 Termine wahr. Es gab 15 Übungen und Schulungen und zusätzlich drei gesellschaftliche Veranstaltungen. Drei Jugendliche wurden in die Aktivengruppe übernommen, die Jugendwerbung erbrachte zwei neue Mitglieder. Somit startete die Pierlinger Feuerwehr ins Jahr 2013 mit neun Jugendlichen, darunter drei Mädchen.

Als besonderes Ereignis in diesem Jahr verwies Jugendwart Martin Danner auf den Kreisjugendfeuerwehrtag, der am 13. Juli in Traunreut stattfindet und von allen Stadtfeuerwehren gemeinsam ausgerichtet wird. Die Freiwillige Feuerwehr Pierling hat dabei neben anderen die Aufgabe übernommen, die Besucher mit Kaffee und Kuchen zu verköstigen. Einen gemeinsamen Berufsfeuerwehrtag aller Jugendgruppen im Stadtgebiet wird es am 26. und 27. Juli geben.

Vorsitzender Stephan Mirbeth erinnerte an die zahlreichen, gesellschaftlichen Ereignisse der Pierlinger Feuerwehr im vorigen Jahr. Er erwähnte unter anderem den gelungenen Skiausflug, den gut besuchten Ostermarkt sowie die Beteiligung am Ferienprogramm der Stadt Traunreut.

Durch zwei Neuzugänge wurde die Mitgliederzahl 2012 auf 134 erhöht. Für die Standarte des Vereins wurde ein Fahnenschrank angeschafft. Für dieses Jahr nannte der Vorsitzende einige Termine. Die Maiandacht am Kirchberg, die wie in den Vorjahren von der Freiwilligen Feuerwehr Pierling gestaltet wird, findet am 31. Mai statt. An den Jubiläen der Freiwilligen Feuerwehr Trostberg am 29. Juni und der Freiwilligen Feuerwehr Hart am 28. Juli beteiligen sich die Pierlinger ebenso wie am fünfjährigen Gründungsfest der Dirndlschaft Pierling-Oberweißenkirchen am 14. Juli in Palling. Stephan Mirbeth wies die Mitglieder schon jetzt darauf hin, dass bei der Jahreshauptversammlung 2014 Neuwahlen anstehen und dabei einige Posten im Vorstand neu zu besetzen sein werden. Er teilte außerdem mit, dass der Landkreis sich entschlossen hat, die Ehrenamtskarte einzuführen, die auch für die Aktiven der Feuerwehr interessant sei.

Laut Kassier Hannes Gallinger schloss die Kasse der Feuerwehr mit einem leichten Minus in Höhe von 752 Euro, das nicht zuletzt durch die Anschaffung des Fahnenschrankes entstanden sei.

Langjährige Mitglieder wurden geehrt

Im Rahmen der Versammlung gab es einige Ehrungen. Für 20 Jahre aktiven Dienst wurden Christian Gallinger, Bernhard Wolfgruber und Reinhard Schroll geehrt, 25 Jahre dabei ist Kommandant Gerhard Freutsmiedl, 40 Jahre sind es bei Josef Kötzinger.

Bürgermeister Franz Parzinger dankte der Feuerwehr für ihre stete Unterstützung und hob hervor, dass bei der Freiwilligen Feuerwehr Pierling »zielführend und engagiert« gearbeitet werde.

Kreisbrandmeister Josef Walter lobte vor allem die für eine Feuerwehr dieser Größe bemerkenswerte Jugendarbeit und auch die eifrige Teilnahme an Übungen und Wissenstests der Pierlinger. Daneben sei aber auch der Verein bei den Feuerwehren sehr wichtig, da er für den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Mitglieder verantwortlich sei. mix