weather-image
22°

Ruhpoldinger Reservisten feiern Dreifachsieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei der Kreismeisterschaft im Kleinkaliber-Dreistellungskampf wurde das Team der RK Ruhpolding mit ihrem Mannschaftsführer Robert Hallweger (Mitte) Mannschaftsmeister. Die Ruhpoldinger verwiesen die Teams aus Wolkersdorf mit Hannes Baumann (rechts) und Staudach mit Bernhard Koller auf die Plätze. (Foto: Burghartswieser)

Bei der Kreismeisterschaft im Kleinkaliber-Dreistellungskampf in der Ruhpoldinger Schießhalle erwies sich die Mannschaft der Reservisten aus Ruhpolding am treffsichersten. Nachdem sie 2016 bereits den Titel holte, gewann sie diesmal den Vergleichskampf mit 1021 Ringen und verwies damit die Reservisten der RAG Wolkersdorf-Waginger See deutlich mit 145 Ringen Unterschied auf den zweiten Platz. Dahinter platzierte sich das Team aus Staudach.


Bei dem von der RAG-Schießsport der Kreisgruppe Oberbayern Südost des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr veranstalteten Schießwettkampf, welchen die Ruhpoldinger Reservisten ausrichteten, wurden auch dieses Mal wieder sehr gute Ergebnisse erzielt. Die starken Schützen aus Ruhpolding mit Karl Georg, Robert Hallweger, Martin Gastager, Carl Henn und Matthias Hallweger zeigten eine geschlossene Leistung und qualifizierten sich mit diesem Sieg für den bayerischen Landesentscheid.

Anzeige

Als erwartet starker Gegner erwiesen sich wieder einmal die Wolkersdorfer Reservisten. Der Wettkampf umfasste drei Runden in den Anschlagsarten liegend, stehend und knieend mit jeweils zehn Schuss auf der elektronischen Anlage. Die vier besten in der Mannschaft angetretenen Schützen kamen in die Wertung.

Die Siegermannschaft bewies von Anfang an, dass sie den Titel zu Hause behalten wollte. Gegen den Vorjahressieger aus Wolkersdorf- Waginger See konnten sich die Ruhpoldinger mit 145 Ringen Vorsprung durchsetzen. Sie nahmen den Siegerpokal aus den Händen des Kreisvorsitzenden des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Norbert Dobner, entgegen. Einen Platz auf dem Stockerl sicherte sich auch die Reservistenkameradschaft aus Staudach mit 592 Ringen.

Recht gute Leistungen wurden auch in der Einzelwertung gezeigt. Hier sicherte sich Karl Georg mit sehr guten 275 Ringen den ersten Platz vor Robert Hallweger (269) und Florian Wimmer (255), alle von der RAG Ruhpolding. Damit war der Dreifachsieg perfekt. Auf dem 4. Platz folgte der Vorjahreseinzelsieger Hannes Baumann von der RAG Wolkersdorf.

Das ausgezeichnete Mannschaftsergebnis der Ruhpoldinger komplettierten Martin Gastager und Carl Henn, die die nächsten Plätze belegen konnten. Recht zufrieden zeigte sich zum Abschluss des Vergleichsschießens der Kreisvorsitzende Norbert Dobner mit dem Leistungsniveau der Reservisten. Er kündigte in diesem Zusammenhang an, dass die Siegermannschaft auf Kosten des Kreisverbandes beim Schießwettkampf »Monte Kaolino« in der Oberpfalz an den Start gehen dürfe. – Ergebnisse:

Mannschaftswertung: 1. RAG Ruhpolding I (Karl Georg, Robert Hallweger, Martin Gastager und Carl Henn) 1021 Ringe; 2. RAG Wolkersdorf-Waginger See I (Hannes Baumann, Florian Georg, Johann Helminger und Alexender Knöll) 876; 3. RAG Staudach (Dieter Lorenz, Ludwig Schmuck, Matthias Lorenz und Bernhard Koller) 592; 4. RAG Ruhpolding II 581; 5. RAG Freilassing 574; 6. RAG Wolkersdorf-Waginger See II 375.

Einzelwertung: 1. und Kreismeister Karl Georg, RK Ruhpolding, 275 Ringe; 2. Robert Hallweger, RK Ruhpolding, 269; 3. Florian Wimmer, RK Ruhpolding, 255; 4. Hannes Baumann, RK Wolkersdorf-Waginger See, 249; 5. Martin Gastager, RK Ruhpolding, 243; 6. Carl Henn, RK Ruhpolding, 234; 7. Florian Georg, RK Wolkersdorf-Waginger See, 232; 8. Johann Helminger, RK Wolkersdorf-Waginger See, 213; 9. Alexander Knöll, RK Wolkersdorf- Waginger See, 191; 10. Stefan Buchner, RK Ruhpolding, 184. hab