weather-image
24°

Rumänisch-orthodoxe Kirche in Traunreut feierlich geweiht

Die »Rumänisch-Orthodoxe Kirche zur Ehre der Heiligen Drei Hierarchen«, wie sie offiziell heißt, wurde gestern am Christi-Himmelfahrtstag in Traunreut feierlich geweiht.

Dr. Serafim Joanta (Mitte rechts), Erzbischof der rumänisch-orthodoxen Erzdiözese und Metropolit von Deutschland, und Weihbischof Sofian von Kronstadt (Mitte) weihten Kirche und Altar. Zuvor zogen die anwesenden Erzbischöfe und Priester in einer Prozession einmal um die Kirche und lasen dabei an jeder Seite des Gotteshauses eine Lesung aus dem Evangelium.

Anzeige

Wieder vor der verschlossenen Eingangstür angekommen, klopfte der Bischof dreimal mit einem Kreuz an und bat um Einlass. Nachdem alle Priester und das Volk in der Kirche waren, las Pfarrer Constantin Reinhold Bartók die Urkunde der Kirchenweihe vor, die anschließend samt Reliquien in die Säule des Heiligen Tisches, des Altars, gelegt wurde. In der Urkunde wird erwähnt, dass der Bau der traditionellen Holzkirche 2016 begann. In einer aufwändigen Zeremonie wurde der Altar der neuen Kirche hergerichtet, geweiht und geschmückt.

Anschließend fand die Liturgiefeier statt, die auch viele Besucher außerhalb der Kirche verfolgten. Ein weiterer ausführlicher Bericht über die Einweihungsfeier folgt in der Samstagsausgabe. (Foto: P. Mix)