weather-image

Rundgang zum Abschluss der Ausstellung von Stefan Forler

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Die Ausstellung mit Stahlskulpturen und Zeichnungen des Metallbildhauers Stefan Forler im Kunstraum Klosterkirche ist nur noch bis Sonntag zu sehen. Zum Abschluss der Ausstellung ist um 15 Uhr ein Rundgang mit dem Künstler anberaumt, der den Besuchern für Fragen zu seinem Werk und zu seinem künstlerischen Werdegang zur Verfügung steht.


Stefan Forlers strenge, weitgehend abstrakte Formensprache, die auf erzählerische oder die sichtbare Wirklichkeit abbildende Inhalte verzichtet, erschließt sich vielleicht nicht auf den ersten Blick. Hat man sich aber mit den Kriterien der nichtgegenständlichen Bildhauerkunst seit der klassischen Moderne erst einmal vertraut gemacht, offenbaren die Stahlskulpturen von Stefan Forler ihren großen ästhetischen Reiz, der Intellekt und Gefühl gleichermaßen anzusprechen weiß.

Anzeige

Im Kunstraum Klosterkirche ist der Treffpunkt um 15 Uhr, anschließend besteht zusätzlich die Möglichkeit zu einem kleinen gemeinsamen Spaziergang zum Park am Wochinger Spitz, wo im Rahmen der Reihe »Kunst im Park« Forlers »Schachhochstühle« von 1988 zu sehen sind.

Anzeige