weather-image

Russische Opposition protestiert gegen zunehmenden Druck

Moskau (dpa) - Bei einer erlaubten Protestkundgebung in Moskau haben Gegner von Kremlchef Wladimir Putin friedlich gegen den Druck auf Andersdenkende in Russland demonstriert. Die Opposition sprach von etwa 3000 Teilnehmern, die Polizei von rund 1000. Die Regierungsgegner forderten nach Rundfunkangaben vor allem die Freilassung von Oppositionellen, die nach einer Kundgebung Anfang Mai festgenommen worden waren. An der Demonstration nahmen auch bekannte Regierungsgegner wie der Menschenrechtler Lew Ponomarjow teil.

Anzeige