Ruud bei Turnier-Debüt im Halbfinale des ATP Finals

Casper Ruud
Bildtext einblenden
Casper Ruud jubelt über seinen Sieg und den damit einhergehenden Einzug ins Halbfinale der ATP Finals. Foto: Luca Bruno/AP/dpa Foto: dpa

Turin (dpa) - Der norwegische Außenseiter Casper Ruud komplettiert das Halbfinale beim Saisonabschluss der besten Tennisprofis des Jahres.


Der 22-Jährige bezwang in seinem abschließenden Vorrundenspiel in Turin den russischen Weltranglisten-Fünften Andrej Rubljow 2:6, 7:5, 7:6 (7:5). Damit sicherte sich Ruud den zweiten Platz in der grünen Gruppe und steht bei seinem Debüt beim Jahresendturnier gleich in der Runde der besten Vier. Ruud ist ein Aufsteiger der Tennis-Saison und hatte sich als erster Norweger für die ATP Finals qualifiziert.

Am Samstag spielt die Nummer acht der Welt gegen den russischen Titelverteidiger und Weltranglisten-Zweiten Daniil Medwedew um das Erreichen des Endspiels am Sonntag. Als Gruppensieger stand zuvor bereits die serbische Nummer eins der Welt, Novak Djokovic, fest. Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger bekommt es im Halbfinale mit dem Hamburger Alexander Zverev zu tun, der die rote Gruppe auf Platz zwei abschloss.

© dpa-infocom, dpa:211119-99-66388/2

Tennis-Weltrangliste

Turnier-Format

ATP-Profil Novak Djokovic

ATP-Profil Daniil Medwedew

ATP-Profil Alexander Zverev

ATP-Profil Stefanos Tsitsipas

ATP-Profil Andrej Rubljow

ATP-Profil Matteo Berrettini

ATP-Profil Casper Ruud

ATP-Profil Hubert Hurkacz

ATP-Profil Kevin Krawietz

Gruppen