weather-image
25°

Salzburg - Hausdurchsuchung und Festnahme in Kuchl

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: Landespolizeidirektion Salzburg

Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete auf Grund dieser Ermittlungserkenntnisse eine Hausdurchsuchung bei dem 37-Jährigen an.

Anzeige

Am 13.Dezember 2017 führten die Beamten die Hausdurchsuchung in Kuchl durch. An verschiedenen Stellen der Wohnung fanden sie insgesamt 500 Gramm Cannabisblüten in einem verschweißten Sack sowie insgesamt rund 350 Gramm Kokain in mehreren Säckchen abgepackt.

Der Kroate, der seit mehreren Jahren über kein reguläres Einkommen verfügt, hatte in seiner Hosentasche über 4.000 Euro. Die Herkunft dieses Bargeldbetrages konnte der 37-jährige nicht plausibel erklären. Die Polizisten stellten neben dem Suchtgift auch das Bargeld, ein Mobiltelefon und eine Suchtgiftwaage sicher.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Salzburg nahmen die Beamten den 37-Jährigen fest. Er wurde in die Justizanstalt Puch Urstein eingeliefert.

Der Wert der sichergestellten Suchtmittel beläuft sich auf rund 50.000 Euro.
Landespolizeidirektion Salzburg