weather-image
27°
Kai Fischer war für die Abberufung von Franz Lenz verantwortlich Früherer Berchtesgadener Standortleiter mittlerweile in Heilbronn

Salzwerke-Chef muss abtreten

Berchtesgaden/Heilbronn – Bei der Südwestdeutschen Salzwerke AG tut sich einiges. Zuerst hatte man Franz Lenz, den Standortleiter des zum Konzern gehörenden Berchtesgadener Salzbergwerks, abberufen und nach Heilbronn versetzt (wir berichteten). Und jetzt ist ausgerechnet der Mann, der diese Entscheidung zu verantworten hat, von seinem Vorstandsamt abberufen worden. Hintergrund ist die Verurteilung Kai Fischers zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe wegen Bestechlichkeit.

Während Franz Lenz seit Montag in Heilbronn arbeitet, ist sein früherer Chef Kai Fischer, dem Lenz seine Abberufung zu »verdanken« hat, seinen Vorstandsposten los. (Foto: B. Stanggassinger)

Die Aufsichtsräte der Südwestdeutschen Salzwerke AG sowie der Südsalz GmbH mit ihren Standorten in Berchtesgaden und Bad Reichenhall haben Kai Fischer am Freitag auf einer Sitzung in Stuttgart von seinem Amt als Vorstand abberufen. In einer Pressemitteilung zur Abberufung des 48-jährigen Managers bedauerte der Aufsichtsrat, dass er »zu dieser Entscheidung gezwungen war«. Man begründete die Entscheidung unter anderem mit »Vertrauensverlust«.

Anzeige

Das Landgericht Stuttgart hatte Kai Fischer am 16. Juli zu acht Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, weil er in seiner Zeit als Zeag-Manager von einem Heilbronner Bauunternehmer ein Geldgeschenk über 20 000 Euro angenommen hatte und den Bauunternehmer im Gegenzug bei einer Auftragsvergabe unterstützt haben soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, weil sowohl Fischers Anwalt als auch die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt haben. Fischer, der mit sofortiger Wirkung auch aus der Südsalz GmbH ausscheidet, hätte eigentlich einen Vertrag noch bis Ende Juli 2016. Die Geschäfte werden zunächst von Ulrich Fluck geführt.

Der überraschend von seinem Posten als Standortleiter des Salzbergwerks Berchtesgaden abberufene Franz Lenz hat am Montag seine neue Stelle in Heilbronn angetreten. Das Verhältnis zwischen Lenz und seinem früheren Chef Kai Fischer galt als zerrüttet. Die Berchtesgadener Standortleitung obliegt mittlerweile Natascha Groll. Ulli Kastner