weather-image
16°

Sand und Fett müssen weg

0.0
0.0
Kanalreinigung
Bildtext einblenden
Alten Dreck aus einem Abwasserkanal zu entfernen, ist harte Arbeit. Foto: Christian Charisius/dpa Foto: dpa

Fettaugen kennst du vielleicht aus der Küche. Das sind die glänzenden Stellen, die auf dreckigem Wasser schwimmen, wenn man etwa Teller abwäscht. Jetzt stell dir mal Millionen und Millionen solcher Fettaugen vor. Denn so viele kommen im Abwasser einer Großstadt wie etwa Hamburg schnell zusammen.


Dieses Schmutzwasser wird aus den Häusern über Leitungen und große Röhren im Untergrund in ein Klärwerk transportiert. Dort wird es gereinigt. Manchmal brauchen aber auch diese Röhren eine Reinigung. Genau das geschieht jetzt in Hamburg in einem Pumpwerk für Abwasser.

Anzeige

Als erstes fingen Arbeiter damit an, viele Tonnen Sand und Fett aus dem Untergrund zu holen. Denn aus dem Wasser hat sich einiges davon im Laufe vieler Jahre auf dem Boden des Pumpwerks abgelagert. Während der Arbeiten läuft aber kein neues Schmutzwasser nach, das wird anders abgeleitet. Stinkig ist es trotzdem!

Einstellungen