weather-image

Sasha hätte sich vermutlich selbst nicht erkannt

0.0
0.0
Sasha in «The Masked Singer»
Bildtext einblenden
Der Sänger Sasha jubelt im Finale der ProSieben-Show «The Masked Singer» im Kostüm des Dinos. Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa Foto: dpa

Der Sänger und jüngste Gewinner der Musikrätsel-Show blickt zurück. Manche Hinweise auf seine Identität hätte er selbst nicht erkannt, sagt er.


Köln (dpa) - Der Sänger Sasha (49), Sieger der ProSieben-Show »The Masked Singer«, wäre sich in der Musikrätsel-Sendung womöglich selbst nicht auf die Schliche gekommen.

Anzeige

»Ich selbst habe bei der Show immer meine Schwierigkeiten, die Indizien der anderen Kandidaten richtig zu interpretieren. Da sind Dinge dabei, auf die ich nie kommen würde«, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiel nannte er schwarz-gelbes Spielzeug, das in einem Video zur Figur des Dinos zu sehen war - Sasha hatte den Saurier in der zurückliegenden Staffel verkörpert. »Da sagten viele: Ist doch klar, du bist ja Fan von Borussia Dortmund! Ich hatte das gar nicht gesehen«, sagte er. »Ich hätte mich vermutlich selbst anhand der Indizienfilme nicht erkannt.«

Bei »The Masked Singer« singen Promis in aufwendigen Bühnenkostümen. Erst, wenn die Zuschauer sie aus der Show wählen oder sie die Sendung gewinnen, müssen sie die Masken ablegen. Vorher wird geraten, wer unter dem jeweiligen Outfit stecken könnte. Hinweise darauf sind in kleinen Filmen versteckt.

Sasha gewann als Dino die vierte Staffel der Show.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-962278/2

Die Masken der vierten Staffel

Presse-Seite zu "The Masked Singer"

Tweet von ProSieben zu Sasha (Der Dinosaurier)

Einstellungen