Saudis greifen militärisch im Jemen ein - Huthis: Kriegserklärung

Doha (dpa) - Der Konflikt im Jemen verschärft sich dramatisch: Saudi-Arabien hat zusammen mit mehr als zehn Nationen in den blutigen Konflikt im Jemen eingegriffen. Saudische Kampfjets würden Stellungen der schiitischen Huthi-Rebellen bombardieren, sagte der saudische Botschafter in Washington, Adel al-Dschabir, vor Journalisten. Es seien Ziele in der Hauptstadt Sanaa und an anderen Orten des Landes angegriffen worden. Nach Angaben der saudischen Nachrichtenagentur SPA beteiligten sich neben Saudi-Arabien zunächst die Golfstaaten Bahrain, Kuwait, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Anzeige