weather-image
21°

SBC-Reserve gewinnt Pokal-Krimi

Ein spannendes Handball-Spiel sahen die Zuschauer in der Traunsteiner Landkreishalle in der ersten Runde des oberbayerischen Bezirkspokals. Die Zweite Herren-Mannschaft des SBC Traunstein setzte sich in der Verlängerung mit 31:28 gegen den Bezirksliga-Absteiger SV 1880 München durch und zog in die zweite Runde ein.

Martin Brunner (rechts) gehörte in der Schlussphase zu den entscheidenden SBC-Akteuren. (Foto: Seidl)

Die von Markus Münch trainierte SBC-Mannschaft fand zunächst nur mühsam in die Begegnung und konnte sich gegen die ersatzgeschwächten Gäste nur phasenweise erfolgreich behaupten. Vor allem in der Defensive hatten die Kreisstädter erhebliche Abstimmungsprobleme zu verzeichnen, die der SV 1880 immer wieder clever nutzte, um zu einfachen Toren zu kommen. Dass man nach 20 Minuten nur 7:10 zurücklag, war vor allem den Paraden von SBC-Torwart Arnold Marx zu verdanken.

Anzeige

Dann kam der SBC II aber besser ins Spiel und kämpfte sich heran. Ricardo Pitsch über den Rückraum sowie ein gut aufspielender Moritz Angerer sorgten zwei Minuten vor der Halbzeitpause für den 9:10-Anschlusstreffer, mit 10:11 ging es in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte leistete sich die SBC-Reserve jedoch wieder einige Unkonzentriertheiten und lag schnell mit 14:17 zurück. Als die Traunsteiner durch eine unnötige Zwei-Minuten-Strafe dann auch noch in Unterzahl agieren musste, roch es nach einer Vorentscheidung zugunsten der Münchner. Doch stattdessen entwickelte sich nun ein wahrer Pokal-Krimi, denn die jungen Traunsteiner fanden vor allem über die stark agierenden Victor Daniel und Xaver Haider zurück in die Begegnung. Als die reguläre Spielzeit abgelaufen war stand ein 26:26 auf der Anzeigentafel – Verlängerung.

In dieser sorgten die Brüder Andreas und Martin Brunner mit sehenswerten Treffer für eine 28:26-Führung, welche die Münchner aber fast postwendend ausgleichen konnten. In der zweiten Hälfte der Verlängerung stemmten sich die Gäste nochmals gegen die drohende Niederlage, doch der SBC erzielte durch Markus Peter eine 29:28-Führung, die Martin Brunner durch einen verwandelten Siebenmeter zum vorentscheidenden 30:28 ausbauen konnte. Denn Schlusspunkt setzte dann Simon Wendl zum 31:28-Endstand.

Für den SBC Traunstein II spielten Arnold Marx und Maximilian Lechner im Tor sowie Victor Daniel (2), Martin Brunner (3/1), Markus Peter (7), Thomas Kaiser, Moritz Angerer (9/3), Xaver Haider (2), Simon Wendl (1), Ricardo Pitsch (2), Lukas Lösken (2) und Andreas Brunner (3). ala