weather-image
22°

Schäden aus dem Krieg ausgleichen

0.0
0.0
Weltkrieg
Bildtext einblenden
Vor 80 Jahren fing Deutschland den Zweiten Weltkrieg an. Die deutschen Soldaten zerstörten im Land Polen viele Städte und Dörfer. Foto: EPU CAF/dpa Foto: dpa

Der große Krieg begann in dem kleinen Ort Wielun. Deutsche Soldaten warfen mit ihren Flugzeugen Bomben auf den Ort im Land Polen. Das war vor genau 80 Jahren. Später zerstörte die deutsche Armee mehr als 1000 polnische Dörfer. Millionen Menschen im Land wurden getötet. Um an den Beginn des Zweiten Weltkrieges zu erinnern, reist der deutsche Präsident Frank-Walter Steinmeier am Sonntag nach Wielun. Möglicherweise trifft er dort auf polnische Politiker, die sagen: Ihr Deutschen schuldet uns noch was! 


Was verlangt die polnische Regierung?

Anzeige

Sie möchte Reparationen. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und heißt so viel wie: wiederherstellen. Es geht darum, dass ein Land die Schäden ausgleicht, die es im Krieg verursacht hat. So soll die Zerstörung wieder gutgemacht werden. Oft wird dann Geld gezahlt. Zum Beispiel für die zerstörten Häuser und geraubten Kulturschätze.

Um wie viel Geld geht es?

Manche Leute in Polen sagen: Ihr wolltet uns damals vernichten und habt unser ganzes Land zerstört. Eine Berechnung lautet, dass Deutschland Schäden in Höhe von 800 Milliarden Euro verursacht hat. Das ist mehr Geld, als die Bundesregierung in zwei Jahren für alle ihre Aufgaben ausgeben kann.

Was sagt die deutsche Regierung dazu?

Für sie ist die Sache durch alte Verträge abgeschlossen. Denn Deutschland hat schon Milliarden Euro an Reparationen gezahlt. Außerdem hatte Polen im Jahr 1953 zugestimmt, dass es kein weiteres Geld will.

Wie geht es jetzt weiter?

Die polnische Regierung sagt, dass sie zu geringe Reparationen bekommen hat. Andere Länder, die auch von Deutschland angegriffen wurden, seien nach dem Krieg besser behandelt worden. »Das ist nicht fair. Dabei kann es nicht bleiben«, sagte der Regierungschef. Derzeit überlegt Polen, ob es wirklich offiziell Geld von Deutschland fordern will. Und wie viel das sein könnte.