weather-image

Schäuble in Athen eingetroffen

Athen (dpa) - Finanzminister Wolfgang Schäuble hat einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland abgelehnt. Erst 2014 könne man über weitere Hilfen reden, sagte er im Inforadio des rbb. Der Minister traf inzwischen in Athen ein, um dort Gespräche mit seinem Amtskollegen Ioannis Stournaras zu führen. Am Nachmittag soll er auch mit Ministerpräsident Antonis Samaras zusammenkommen. Samaras kann nach der erfolgreichen Abstimmung über das umstrittene Sparpaket erleichtert sein, denn seine Koalitionsregierung drohte zu scheitern.

Anzeige