weather-image
23°

Scharfe Sicherheitsmaßnahmen bei Terror-Gedenken auf Utøya

Oslo (dpa) - Mit scharfen Sicherheitsvorkehrungen haben in Norwegen die Gedenkveranstaltungen zum ersten Jahrestag der Terroranschläge auf Utøya und in Oslo begonnen. Dabei treffen sich unter anderem auf der kleinen Fjordinsel Utøya Überlebende und Hinterbliebene des Massakers vom 22. Juli 2011. Der rechtsradikale Islamhasser Anders Behring Breivik hatte vor einem Jahr 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugend-Sommerlagers getöete. In Oslo starben acht Menschen durch eine von ihm gelegte Autobombe.

Anzeige