weather-image
23°

Schnecken schaffen einen weiten Weg

0.0
0.0
Schlammschnecke
Bildtext einblenden
Die Schlammschnecke stammt aus Asien. Forscher haben sie nun in Europa entdeckt. Foto: Senckenberg/dpa Foto: dpa

Im Schneckentempo unterwegs - das bedeutet: Jemand ist sehr langsam. Eben wie eine Schnecke. Trotzdem hat eine Schneckenart einen sehr weiten Weg hinter sich gebracht.


Es geht um die Schlammschnecke. Forscher entdeckten sie auf Feldern im Süden von Europa. Das ist nicht ihr richtiges Zuhause. Eigentlich stammen die Tiere aus Asien.

Anzeige

Vielleicht sind die Schnecken den langen Weg selbst gekrochen. Möglich ist auch, dass Menschen sie aus Asien mitgebracht haben, zum Beispiel für ihre Fischzucht. Und von da könnten die Schnecken entkommen sein.

Allerdings ist das Auftauchen der Schnecken keine wirklich gute Nachricht. Denn sie könnten einigen Schaden anrichten - zum Beispiel an Reispflanzen. Sie könnten auch mit Schuld sein, wenn sich bestimmte Krankheitserreger verbreiten. Experten müssen sich jetzt überlegen, wie man verhindern kann, dass Schaden entsteht.