weather-image
-1°

Schnee zwingt TVT-Korbjäger zur Pause

0.0
0.0
Bildtext einblenden
TVT-Neuzugang Markus Haindl (Mitte) hat bereits gegen Memmingens Egino Rau (links) und Uros Vucevic seine Offensivstärke unter Beweis gestellt. (Foto: Weitz)

Aufgrund der starken Schneefälle der vergangenen Woche, die unter anderem auch eine Schließung sämtlicher Traunsteiner Turnhallen zur Folge hatten, musste der für den heutigen Samstag geplante erste Heimspieltag der TVT-Basketballer im Jahr 2019 abgesagt werden.


Für die Verantwortlichen heißt es nun, einen neuen Termin für das als richtungsweisend eingeschätzte Kellerduell der Bayernliga-Herren mit dem SB DJK Rosenheim II zu finden. Das gilt auch für die Duelle der männlichen U 18 mit Wacker Burghausen sowie der Kreisliga U 10 mit dem TSV Wasserburg. Wie geplant stattfinden kann nach aktuellem Stand die Partie der Damen. Das dritte Bezirksliga-Heimspiel der MSG TV Traunstein/SV Saaldorf wird am morgigen Sonntag (14 Uhr) in der Saaldorfer Mehrzweckhalle ausgetragen.

Anzeige

Nach der Sperrung der beiden Hauptspielstätten des TVT – Ludwig-Thoma-Halle und Sonderpädagogisches Förderzentrum – ist in der Großen Kreisstadt derzeit weder an einen Trainings- noch an einen Wettkampfbetrieb zu denken. Sicherheit geht vor – das gilt auch für die Basketballer. »Wir begrüßen ebenso die Entscheidung des Basketball-Bezirks Oberbayern sowie des Kreises Südost, witterungsbedingte Spielverlegungen auch einseitig und innerhalb der einwöchigen Frist vor Spieltermin zuzulassen«, erklärt TVT-Abteilungsleiter Stefan Schwankner. »Unsere männliche U 14 konnten wir so vor einer strapazenreichen und unverantwortlichen Auswärtsfahrt am frühen Sonntagvormittag nach Wolnzach bewahren. Die A8 war ja zuletzt mehrfach gesperrt, weitere Niederschläge sind vorausgesagt.«

Da sich die Schneesituation in den nördlichen Teilen der Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land entspannter präsentiert, scheint das in der Saaldorfer Mehrzweckhalle angesetzte Damenspiel gegen den TSV Wasserburg III hingegen gesichert. Sofern die Straßen befahrbar sind, trifft die MSG TVT/SVS am morgigen Sonntag um 14 Uhr auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga Ost. Gegen den Aufstiegsfavoriten aus der Innstadt will sich das Team von Sebastian Kösterke so teuer wie möglich verkaufen. »Wir freuen uns sehr auf unseren ersten Pflichtspielauftritt vor Saaldorfer Publikum. Ganz ohne Druck können wir dabei hoffentlich frei aufspielen«, sagt der MSG-Trainer.

Für die Herren I ist hingegen Warten angesagt. Nur allzu gerne hätten sie den heute geplanten Rückrundenauftakt dazu genutzt, um sich beim SB/DJK Rosenheim II für die unnötige 64:71-Auftaktpleite Ende September zu revanchieren und wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf einzufahren. Die Mission kann nun erst am kommenden Wochenende in Gröbenzell fortgesetzt werden.

Verstärkung erhält die Tadzic-Truppe dabei durch den bayernliga-erfahrenen Markus Haindl. Nachdem er aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt in den Chiemgau verlegt hatte, stieß der zuvor in Neuötting aktiv gewesene Flügelspieler Mitte Dezember zum Turnverein. Bei seinem Debütauftritt gegen Memmingen, das der TVT mit 80:70 für sich entschied, stellte Haindl bereits seine Offensivstärke unter Beweis und avancierte mit 14 Punkten bereits zum zweitbesten Werfer. SK

Facebook Traunsteiner Tagblatt