weather-image
18°

Schneeschmelze gibt kaputte Tourenski frei

Schönau am Königssee - Dass auch die wildromantische Berchtesgadener Bergwelt nicht vor Umweltsündern verschont bleibt, wissen vor allem die Hüttenwirte nur zu gut. Auch Christa Strobl vom Schneibsteinhaus macht jedes Jahr im Frühling so manch schockierende Entdeckung. Am Dienstag sichtete sie beim Hafnerkaser unterhalb des Schneibsteinhauses ein Paar Tourenski, die der Besitzer einfach zurückgelassen hatte. Der Grund: Bei der Abfahrt war ein Ski abgebrochen und somit zur Weiterfahrt nicht mehr geeignet. Der tapfere Sportler montierte einfach die Bindungen ab und ließ die Holzbretter zurück.

Sogar ein Paar kaputte Tourenski kamen jetzt beim Hafnerkaser zum Vorschein. Foto: privat

Christa Strobl ärgert sich maßlos darüber und schreibt auf ihrer Facebook-Seite: »Wie man an dem Foto sieht, haben die Umweltschweine auch die schöne Sportart des Skibergsteigens für sich entdeckt. Die entsorgten Ski am Hafnerkaser sind derzeit der Gipfel der Sauerei. Im Frühjahr haben wir Hüttenwirte sowieso immer die Freude, diverse Hinterlassenschaften sogenannter Naturliebhaber zu entsorgen, die da wären: leere Energydrinks, Alufolie, Papier und Plastiksackerl und - ganz toll - die monatlichen Reste der Damenwelt.«

Anzeige

Christas Urteil: »Pfui Deife und schamts Eich«. Vermutlich werden ihr da nicht wenige zustimmen. UK