weather-image
27°

Schönauer ist Juniorensportler des Jahres

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Bobpilot Johannes Lochner ist Juniorensportler des Jahres. (Foto: Waßmuth)

Der Schönauer Bobpilot Johannes Lochner und sein Anschieber Joshua Bluhm sind Juniorensportler des Jahres. Die beiden gewannen die Mannschaftswertung. Wie Freitagabend bekannt gegeben wurde, gewannen Lochner und Bluhm vor dem Skisprungherrenteam mit Jonathan Siegel, Tim Fuchs, David Siegel und Adrian Sell sowie dem Dressurteam der jungen Reiter mit Anna-Christina Abbelen, Leonie Richter, Anna-Lisa Theile und Jil-Marielle Becks.


Lochner und Bluhm holten sich sowohl im Zweierbob als auch im Viererbob den Junioren-WM-Titel. Außerdem erreichten sie im Zweierbob bei der WM der Aktiven 2015 und 2016 Platz zwei. Sie zählen zu den aussichtsreichen deutschen Medaillenkandidaten bei den Olympischen Winterspielen 2018.

Anzeige

In der Einzelwertung gewann Pauline Grabosch, zweifache Bahnrad-Junioren-Weltmeisterin vor dem Zehnkämpfer Niklas Kaul und Skispringer David Siegel. Unter den Nominierten in der Einzelwertung war auch Snowboarderin Ramona Hofmeister vom WSV Bischofswiesen. Sie hat es leider nicht unter die ersten drei geschafft. Der Preisträger im Behindertensport ist Rollstuhl-Fechter Maurice Schmidt, im Gehörlosensport gewann Colin Müller, Weltmeister im Schießen.

Im Rahmen der Ehrung der Juniorensportler werden auch erfolgreiche Athleten gewürdigt, die ihre Karriere kürzlich beendet haben. Unter ihnen ist heuer auch die Bischofswieser Skeletonfahrerin Anja Huber-Selbach. ra