weather-image
18°

Schumacher: Alonso derzeit der stärkste Fahrer

Berlin (dpa) - Für Michael Schumacher ist Kumpel und Titelverteidiger Sebastian Vettel derzeit nicht der stärkte Fahrer im Formel-1-Feld. Sondern: «Fernando Alonso. Er wächst gerade über sich hinaus», sagte Schumacher in einem Interview der «Bild»-Zeitung über den spanischen WM-Spitzenreiter.

Kontrahenten
Für Michael Schumacher (l) ist Fernando Alonso derzeit der stärkste Fahrer. Foto: KaiI Forsterling Foto: dpa

«Es gibt so Phasen, wo alles zu einem kommt -aber das hat man sich erarbeitet. Und er hat es», meinte Schumacher über seinen Nach-Nachfolger bei Ferrari.

Anzeige

Nachdem der Rekordweltmeister Ende 2006 seine Karriere erstmal beendet hatte, war der Finne Kimi Räikkönen für die Scuderia gefahren. Dieser musste zwei Jahre nach seinem WM-Titel (2007) für Alonso Platz machen. In diesem Jahr steuert der Titelträger von 2005 und 2006 seinem dritten WM-Triumph entgegen. Vor dem ersten Rennen nach der Sommerpause am kommenden Sonntag mit dem Großen Preis von Belgien hat Alonso 40 Punkte Vorsprung auf Mark Webber im Red Bull. Dessen Teamkollege Doppelchampion Vettel ist Dritter mit 42 Punkten weniger als Alonso.

«Sebastian ist ein toller Typ und ein toller Fahrer, der gerade mit Gegenwind umgehen muss. Das ist ein Lernprozess», sagte Mercedes-Mann Schumacher über den 25 Jahre alten Heppenheimer. Vor allem nach dem vergangenen Jahr, in dem er mit seinem Red Bull die Konkurrenz nach Belieben beherrschte, hat Vettel in dieser Saison auch mit Problemen zu kämpfen. «Um ein guter Gewinner zu sein, muss man auch verlieren können», meinte Schumacher und riet: «Erst wenn du das Verlieren gelernt hast, hast du Respekt und kannst das Gewinnen mehr genießen.»