weather-image
20°

Schumacher-Irrtum: Falscher Parkplatz beim Start

Budapest (dpa) - So weit hinten im Feld kann auch ein siebenmaliger Formel-1-Weltmeister mal die Orientierung verlieren. Michael Schumacher hatte sich schlichtweg mit seiner Position in der Aufstellung zum Großen Preis von Ungarn vertan und dadurch für einen Startabbruch am Sonntag gesorgt.

Vertan
Michael Schumacher stellte seinen Mercedes statt auf Position 17 auf Position 19 ab. Foto: Szilard Koszticsak Foto: dpa

«Ich war der Meinung, dass ich richtig stand», wurde Schumacher von «auto-motor-und-sport.de» zitiert. Statt auf Position 17 stellte der 43 Jahre alte Mercedes-Pilot seinen Formel-1-Mercedes auf dem Hungaroring nach der Aufwärmrunde auf Position 19 ab. Das wurde erst nachträglich bekannt. Der Start musste abgebrochen werden.

Anzeige

Weil früher das Rennen in solchen Fällen für fünf Minuten unterbrochen worden wäre, schaltete Schumacher mal lieber den Motor ab. Seine verwunderten und irritierten Kollegen wurden auf dem Hungaroring durchgewunken, der Mercedes beiseitegeschoben.

Schumacher musste aus der Boxengasse starten. Dass er dabei die erlaubte Höchstgeschwindigkeit missachtete, eine Durchfahrtsstrafe kassierte und sich in der ersten Runde auch noch einen Plattfuß am Silberpfeil einfing, passte zum völlig verkorksten 299. Grand Prix des Rekordweltmeisters. Nach 60 Runden parkte Schumacher seinen Wagen in der Box - immerhin in der richtigen.

Bericht bei auto, motor und sport