weather-image
29°

Schwangere getötet: Polizei fahndet nach Ex-Geliebtem

0.0
0.0
Schwangere attackiert
Bildtext einblenden
Die Polziei hat den Tatort im bayerischen Kirchroth abgesperrt. Foto: Armin Weigel Foto: dpa

Eine Hochschwangere wird in ihrem Haus in Niederbayern attackiert. Das Ungeborene stirbt sofort, die 45-Jährige Stunden später im Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach dem Ex-Geliebten der Frau.


Kirchroth (dpa) - Nach dem tödlichen Angriff auf eine schwangere Frau in Niederbayern hat die Polizei den mutmaßlichen Täter - ihren Ex-Geliebten - noch nicht gefasst. «Es wird mit Hochdruck nach dem Tatverdächtigen gesucht», sagte ein Polizeisprecher am frühen Morgen.

Anzeige

Nähere Auskünfte, etwa ob es neue Spuren gibt, wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Bei dem Angriff in Kirchroth (Kreis Straubing-Bogen) waren am Mittwoch die werdende Mutter und das Ungeborene getötet worden. Wenige Stunden nach der Tat konnte die Polizei den Tatverdächtigen ermitteln: Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen 39-Jährigen, der vor einigen Monaten eine Liebesbeziehung zum Opfer gehabt haben soll. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Polizeimitteilung