weather-image
28°

Schweine auf der Bergwiese

Weißt du, was das Wort Alpung bedeutet? Damit ist gemeint, dass Vieh den Sommer auf Bergweiden verbringt. Zu einer Bergweide sagt man auch Alp oder Alm. Vor allem Kühe, aber auch Schafe und Ziegen leben dort. Früher verbrachten häufig auch Schweine den Sommer auf der Alp. Das ist aber selten geworden. Und häufig werden sie dann in Ställen gehalten.

Turpolje-Schweine
Das Projekt soll zeigen, wie Schweine gut auf Bergwiesen gehalten werden können. Foto: Urs Flueeler/Keystone/dpa Foto: dpa

In der Schweiz leben gerade wieder einige Schweine auf einer Alp. Das ist ein Projekt, um Erfahrungen zu sammeln. Man will zum Beispiel sehen: Wie viel Auslauf für die Tiere ist richtig? Schädigen sie den Boden? Finden sie genug Futter auf der Bergwiese? Oder muss man ihnen noch extra Futter geben?

Anzeige

Ziel des Projektes ist: Es soll wieder mehr Schweine auf Alpbetrieben geben. Die dann frei herumlaufen und nicht in Ställen leben müssen.

Die Schweine, die man jetzt testet, gehören zur Rasse Turpolje. Sie sind weiß bis grau gefärbt mit schwarzen, meist runden Flecken. Sie haben lange, hängende Ohren, kräftige Beine und einen nur schwach geringelten Schwanz.

Die Tiere seien gut für das Projekt auf der Alp geeignet, sagen die Verantwortlichen. Unter anderem, weil die Turpolje-Schweine ein dichtes Borstenkleid haben. Das schütze sie gut vor Sonnenbrand.

Infos zu den Schweinen

Infos zum Projekt