Schwerer Verkehrsunfall: Drei Verletzte im Krankenhaus

Bildtext einblenden

Traunreut – Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich heute Mittag auf der Staatsstraße 2104 bei Traunreut auf Höhe von Weisham. Der 30-jährige Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen.


Ein 30-Jähriger aus Trostberg wollte mit seinem Ford von Weisham kommend auf die Staatsstraße 2104 in Richtung Traunreut abbiegen. Hierbei übersah er einen von links kommenden und vorfahrtsberechtigten 38-jährigen Traunreuter mit seinem Mercedes. Es kam zu einem so starken Zusammenstoß beider Fahrzeuge, dass der Ford bis auf den angrenzenden Geh- und Radweg geschleudert wurde.

Der Ford-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die freiwilligen Feuerwehren Stein a.d.Traun und Altenmarkt, mit schweren Gerät gerettet werden. Bei dem Unfall erlitt der eingeklemmte Mann schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Traunsteiner gebracht werden.

Beide Insassen des Mercedes wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Auch sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Verkehrsunfall ist ein Sachschaden von circa 20.000 Euro entstanden. Die Unfallstelle war im Zuge der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme bis weit in den Nachmittag komplett gesperrt. Die Feuerwehren Stein a.d. Traun und Altenmarkt waren mit über 30 Rettungskräften vor Ort.

fb/red