weather-image
17°

Schweres Holz ganz leicht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Zwei der wuchtigen Holzskulpturen von Franz Xaver Angerer. (Foto: Morgenroth)

Die Maler Georg Forster und Karl Schönberger haben 2010 die »Produzentengalerie« in Landshut gegründet. Zwischenzeitlich ergänzen die beiden Malerinnen Lucia Scheid-Nam und Dr. Marlis Hartmann das Team. Die vier Betreiber organisieren pro Jahr sechs Ausstellungen mit Gastkünstlern.


Bis 1. Oktober findet eine Mitgliederausstellung als »Herbstsalon der freien Münchner und deutschen Künstlerschaft e.V.« (FMDK) mit 22 Künstlern statt. Zu sehen sind neben Arbeiten von Christoph Haußner, Stephan Quenkert, Bernhard Springer, Wolfgang Schuster und Ninon Voglsamer auch Werke von Franz-Xaver Angerer und Hermann Wagner aus dem Landkreis Traunstein sowie Arbeiten von Gerhard Prokop aus Rosenheim.

Anzeige

Franz-Xaver Angerer aus Hammer zeigt in den großzügigen Räumlichkeiten der Produzentengalerie vier ausdrucksstarke karbonisierte Holzskulpturen aus seinem Zyklus »Feldzeichen«. Wuchtige massive Baumstämme sind bis zu einem Punkt ausgehöhlt, an dem oftmals nur noch eine millimeterfeine, filigrane Holzschicht stehenbleibt. Die zuvor massive Schwere des Holzes wird durch äußerst dünne, gebogene und geschwungene Lamellenstrukturen zu einer den Raum einfangenden und den Raum bestimmenden, aber trotzdem leicht wirkenden Gestalt. Die mit Längslamellen vielfach von Innen nach Außen gearbeiteten strukturierten Oberflächen machen das Innenleben des Holzes erleb- und sichtbar.

Die Ausstellung in der Produzentengalerie Landshut, Seligenthaler Straße 22 (Eingang Stethaimer Straße), ist bis zum 1. Oktober zu sehen und jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Gabriele Morgenroth