weather-image
23°

Segeln auf Eis

0.0
0.0
Eissegelschlitten
Bildtext einblenden
Wo Boote nicht mehr fahren können, kommen die Eissegler zum Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Mit einem Schlitten kann man gut verschneite Hügel hinunter rodeln. Auf ebenen Flächen rodelt es sich hingegen nicht so leicht.


Dann muss jemand den Schlitten ziehen oder schieben. Wie praktisch, wenn das der Wind übernimmt!

Anzeige

An der Ostseeküste im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern konnte man gerade Schlitten mit Segeln beobachten: so genannte Eissegel-Schlitten. Vom Wind angeschoben, waren sie auf dem vereisten Saaler Bodden unterwegs. Das ist ein flaches Gewässer an der Küste.

Früher stiegen die Leute einfach auf den Schlitten um, wenn die Boote aufgrund des Eises nicht mehr fahren konnten. Sie beförderten auf den Schlitten Menschen und Lebensmittel. Heutzutage fahren die Eissegel-Schlitten vor allem aus, weil das Segeln auf Eis Spaß macht.

Eissegeln auf dem Saaler Bodden