weather-image

Senior (72) kracht auf B20 in Gegenverkehr – beide Fahrer schwer verletzt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Brekl

Bad Reichenhall – Zwei Schwerverletzte forderte ein folgenschwerer Frontal-Unfall im Gegenverkehr am frühen Sonntagabend auf der Bundesstraße 20 bei Bad Reichenhall auf Höhe der Staufenbrücke.

Anzeige

Ein 72-jähriger Mann aus Salzburg fuhr gegen 18.40 Uhr mit seinem Hyundai von Bad Reichenhall in Richtung Marzoll, als er am Tourismus-Infopoint auf Höhe der Staufenbrücke aus unerklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam und dort frontal mit dem BMW eines 21-jährigen Einheimischen kollidierte.

Weitere Verkehrsteilnehmer leisteten Erste Hilfe. Der erste Notruf ging über das automatische BMW-Ecall-System des beteiligten Unfallfahrzeugs bei der Leitstelle Traunstein ein, die die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding und das Reichenhaller Rote Kreuz mit beiden Rettungswagen und dem Notarzt zum Unfallort schickte.

Nach medizinischer Erstversorgung durch Arzt und Notfallsanitäter brachte das Rote Kreuz den 72-jährigen Österreicher zur weiteren Versorgung in die Chirurgie West der Salzburger Landeskliniken; die zweite Rettungswagen-Besatzung lieferte den nach erster Einschätzung mittelschwer verletzten 21-Jährigen in die Kreisklinik Bad Reichenhall ein.

Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften vor Ort, musste ausgelaufene Betriebsstoffe binden, die Unfallstelle absichern, den Verkehr regeln und den Brandschutz sicherstellen. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf. wobei nach erster Schätzung ein Gesamtschaden von rund 38.000 Euro entstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es kam auf der B21 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

red/ BRK BGL

 

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: