weather-image

Separatisten führen entführte OSZE-Beobachter vor

0.0
0.0
Krise in der Ukraine
Bildtext einblenden
Die prorussischen Separatisten präsentieren die festgesetzten OSZE-Militärbeobachter der Presse. Foto: ITAR-TASS/Mikhail Pochuyev Foto: dpa

Slawjansk (dpa) - Das Drama um die festgesetzten OSZE-Militärbeobachter in der Ukraine dauert an. Die Soldaten, darunter Bundeswehroffiziere, werden von den Geiselnehmern der Presse vorgeführt. Kleiner Hoffnungsschimmer: Am Abend wird ein Schwede aus medizinischen Gründen freigelassen.

Anzeige