SG Almarausch mit neuer Führungsriege

Bei der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft (SG) Almarausch Chieming stand die Neuwahl der Vorstandschaft an. Erste Schützenmeister Helmut Stumhofer stellte sein Amt zur Verfügung. Er war Insgesamt 40 Jahre in der Vorstandschaft tätig; davon 15 Jahre als Vorstand. Auch Kassier Max Schrobenhauser wollte nach 17-jähriger Tätigkeit in der Führungsriege eine Pause einlegen. Nach dem Rücktritt von Cornelia Schauer war zudem der Ausschuss neu zu wählen.

Sie wurden für ihre langjährige Treue zur SG Almarausch geehrt (von links) Rudolf Lohner, der neue Erste Schützenmeister Stefan Reichelt, Peter Ramsperger, Josef Kecht, Franz Seidl, Sabine Wastlhuber und Horst Bott.

Zum neuen Ersten Schützenmeister bestimmten die Anwesenden Stefan Reichelt. Sonja Huber kümmert sich ab sofort um die Finanzen des Vereins. Im Amt bestätigt wurden: Zweiter Schützenmeister Ewald Enzinger senior, stellvertretender Kassier Irmi Wagner, Schriftführer Horst Bott, stellvertretender Schriftführer Christa Enzinger, Standwart Peter Ramsperger und Sportwart Ewald Enzinger junior.

Anzeige

Für die nach fast 20-jähriger Tätigkeit als Jugendwart ausscheidende Marlene Hammerdinger wurde Sonja Huber gewählt. Komplettiert wird die Vorstandschaft durch die Ausschussmitglieder Max Schrobenhauser und Franz Graf.

Der scheidende Schützenmeister Helmut Stumhofer berichtete von einem ereignisreichen Vereinsjahr. So wurde die neue, elektronische Schießanlage mit viel Eigenleistung installiert. Die 100-Jahr-Feier, das Gauschießen und der Gauball verlangten von der Schützengesellschaft großen Einsatz und Engagement. Dafür dankte Stumhofer allen Mitgliedern und seinen Vorstandskollegen.

In einer seiner letzten Amtshandlungen nahm Stumhofer zahlreiche Ehrungen vor. Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Sabine Wastlhuber und Rudolf Lohner geehrt. Auf 50-jährige Mitgliedschaft können Franz Seidl und Peter Ramsperger blicken und für stolze 60 Jahre wurde Josef Kecht mit einem Präsentkorb gewürdigt. Für besondere Leistungen um die Schützengesellschaft erhielten Stefan Reichelt und Horst Bott das goldene Verdienstabzeichen des Vereins.

Stefan Reichelt bedankte sich bei Helmut Stumhofer für seine langjährige aufopferungsvolle Arbeit für den Verein. Er versprach den Anwesenden, die gute Arbeit seines Vorgängers fortzusetzen. Zweiter Schützenmeister Ewald Enzinger sen. überreichte Helmut Stumhofer einen Gutschein. Im Namen aller Mitglieder wünschte er Gesundheit und weiterhin viel Freude am Schießen.

Bürgermeister Benno Graf bat die Anwesenden, in ihrer Vereinsarbeit so weiter zu machen und vor allem in der Förderung der Jugend nicht nachzulassen. Die Jahresergebnisse 2012:

Gaumeisterschaft Luftgewehr: Junioren A: 4. Sebastian Obermaier 365 Ringe. 5. Max Peteranderl junior 361. – Juniorinnen A: 4. Sonja Huber 361. – Auflage B mit 30 Schuss: 2. Franz Seidl 291. – Auflage B weiblich: 2. Resi Brunner 290, 4. Christa Enzinger 283. – Auflage C weiblich: 5. Loni Santl 266. Luftpistole, Junioren A: 1. Sebastian Obermaier 326. – Luftpistole Auflage, Senioren A: 1. Peter Ramsperger 287. – Oberbayrische Meisterschaft, Seniorinnen B: 5. Resi Brunner 290. – Bayerische Meisterschaft, Seniorinnen B: 18. Resi Brunner 290.

Rundenwettkampf Luftgewehr, Klasse A: 3. Platz. – Luftgewehr Auflage 30 Schuss: 2. Platz. – Luftpistole: 4. Platz.

Sportpistole KK, Altersklasse: 1. Georg Eibl 425. – Senioren 2. Georg Eibl 480. – Gebrauchspistole/Revolver 9mm Lugger, Altersklasse: 2. Peter Maier 357. 4. Peter Ramsperger 327. – Revolver 357 Magnum, Altersklasse: 1. Peter Maier 368, 3. Peter Ramsperger 358, 4. Karl Fuchs 333. – Revolver 44 Magnum, Altersklasse 2. Peter Maier. 3. Markus Sailler. – Oberbayrische Senioren-Meisterschaft, Luftpistole: 5. Hans Pfeffer 266. – Luftpistole Auflage: 18. Peter Ramsperger 283.