weather-image

Sieg beim ersten Start

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Bei gutem Laufwetter machten sich 70 Aktive von der Jenner-Talstation auf den 8,4 Kilometer langen Weg zum Ziel. (Foto: Wechslinger)

15 Damen und 55 Herren nahmen am Wochenende bei gutem Laufwetter den 35. Jenner-Berglauf in Angriff. Auf die Läufer wartete eine 8,4 Kilometer lange Strecke über 1 200 Höhenmeter.


In Abwesenheit der großen Namen der Berglaufszene siegte beim diesjährigen Jenner-Berglauf mit Daniel Götz vom SV Bergdorf-Höhn ein Läufer, den niemand auf der Rechnung hatte. Er war erstmals bei dem Bewerb am Jenner dabei. Der bayerische Meister im Hindernislauf lieferte sich mit dem Sieger von 2014, Raimund Reindl von den Trumerseen, ein Duell, das Götz auf den letzten schneebedeckten Serpentinen in 52:18 Minuten für sich entschieden hat.

Anzeige

Eine starke Leistung zeigte auch Biathlet Niklas Homberg vom veranstaltenden SK Berchtesgaden, der in 55:29 als Gesamtsechster am Jenner angekommen ist. Schnellste Frau war Cäcilia Schreyer vom SC Ainring in 1:04:38. 19 Läufer schafften den Jenner-Berglauf unter einer Stunde, darunter auch der ehemalige Meisterläufer Frank Blechschmidt aus der Ramsau. »Langsamster« Läufer war heuer Thomas Ellinger aus Wiesbaden, der in immerhin 1:36:10 Stunde auf der Jenner-Terrasse angekommen ist.

Die Ergebnisse des 35. Internationalen Jenner-Berglaufs – Damen W 20: 1. Sabrina Prager (LG Passau) 1:06:53; 2. Ramona Niederreuther (LC Chiemgau-Steigenberger) 1:13:22.

W 30: 1. Kathrin Bründl (LG Passau) 1:08:23; 2. Katharina Pickl (LG Festina Rupertiwinkel) 1:11:59.

W 40: 1. Cäcilia Schreyer (SC Ainring) 1:04:38.

W 50: 1. Paula Mangold-Wolf (PTSV Rosenheim) 1:14:35.

Herren M 20: 1. Daniel Götz (SV Bergdorf-Höhn) 52:18; 2. Cornelius Unter (DAV Berchtesgaden) 53:50; 3. Niklas Homberg (SK Berchtesgaden) 55:29; 4. Wolfgang Klinger (LG Festina Rupertiwinkel) 55:34; 5. Martin Leitner (Jettenberg) 55:35; 14. Bernhard Kuderer (SC Ainring) 1:07:58; 15. Alexander Baar (WSV Bischofswiesen) 1:11:30.

M 30: 1. Raimund Reindl (Trumerseen) 52:33; 6. Andreas Huber (Chiemgau EV) 58:37; 7. Frank Blechschmidt (DAV Berchtesgaden) 59:47; 10. Benjamin Krämer (SC Ainring) 1:05:22; 13. Claudio Tiemann (Physio Point Berchtesgaden) 1:18:01.

M 40: 1. Konrad Lex (SVO Germering) 52:48; 6. Martin Nüs (LC Chiemgau-Steigenberger) 1:06:36.

M 50: 1. Georg Fischer (SVO Germering) 1:05:01; 4. Sigi Scherer (Riap Sport Bad Reichenhall) 1:0:58. cw