weather-image
17°
Gemeinde Schönau am Königssee zeichnet Lawinenexperten aus

Silberne Ehrenmedaille für Hubert Heil

Schönau am Königssee – Mit der Silbernen Ehrenmedaille zeichnete die Gemeinde Schönau am Königssee dieser Tage den Lawinenexperten Hubert Heil aus. Über 50 Jahre seines Lebens hatte der Schönauer der Lawinensicherheit gewidmet.

Für sein langjähriges Engagement um die Lawinensicherheit zeichnete Bürgermeister Hannes Rasp (l.) aus Schönau am Königssee den Lawinenexperten Hubert Heil aus. Darüber freute sich auch Ehefrau Lieselotte. (Foto: privat)

Bürgermeister Hannes Rasp würdigte in seiner Laudatio die besonderen Verdienste, die sich Hubert Heil in seinem mehr als 50-jährigen Engagement für die Lawinensicherheit erworben hatte. Als einen »Mann der ersten Stunde des Bayerischen Lawinenwarndienstes« bezeichnete Rasp den Schönauer. Heil sei seit der Gründung dabei und habe maßgeblich zur Entwicklung des Lawinenwarndienstes beigetragen.

Anzeige

Bereits 1966 nahm Hubert Heil die erste Messstation am Jenner in Betrieb, damals noch im Auftrag des Lawinenwarndienstes Salzburg. Seit der Gründung des Bayerischen Lawinenwarndienstes im Dezember 1967 engagierte er sich somit bis zu seinem Ausscheiden Ende 2016 über 50 Jahre lang für die Sicherheit der Skifahrer und Tourengeher.

Im Laufe seiner aktiven Zeit im Lawinenwarndienst brachte es Heil auf rund 140 Lehrgänge, oftmals selbst als Ausbilder, und er erstellte seither rund 450 Schneeprofile. Die jahrzehntelange Ansammlung eines umfangreichen Erfahrungsschatzes ließ ihn zu einem der anerkanntesten Lawinenspezialisten des Alpenraumes werden, der oftmals über die Landesgrenzen hinaus mit seinem Wissen beratend zur Seite stand.

Die örtliche Lawinenkommission Schönau am Königssee leitete Heil von Beginn an bis zum Jahr 2014 als Obmann. Bis Ende 2016 zeichnete er noch für die Schneefeldmessungen am Jenner verantwortlich. Nachdem auch hierfür ein Nachfolger gefunden werden konnte, legte Hubert Heil auch diese Aufgabe nunmehr in jüngere Hände und beendete damit seine offiziellen Funktionen im Lawinenwarndienst. Mit dem Überreichen der Silbernen Ehrenmedaille und der Ehrenurkunde an Hubert Heil sowie eines Blumenstraußes an seine Frau Lieselotte endete der offizielle Teil. fb