Skandinavisches Drama: »Das Mädchen aus dem Norden«

0.0
0.0
Das Mädchen aus dem Norden
Bildtext einblenden
Im Schweden der 30er Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja (Cecilia Sparrok) mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Foto: temperclayfilm Foto: dpa

Erzählt wird die Geschichte der 14-jährigen Elle Marja. Gemeinsam mit ihrer Schwester besucht sie in den 30er Jahren eine Internatsschule in Lappland, wo sie mit rassistischen Vorurteilen konfrontiert wird.


Berlin (dpa) - Dieser Film nimmt uns mit in den hohen Norden. Gedreht wurde in der schwedischen Provinz Uppsala. Der fast zwei Stunden dauernde Film handelt von der angehenden Rentierzüchterin Elle Marja, die zusammen mit ihrer Schwester eine Internatsschule in Lappland besucht.

Anzeige

Elle Marja, 14 Jahre alt, gehört dem Volk der Sami an. Es sind die 1930er Jahre; die rassistischen Vorurteile, mit denen sich Elle Marja und ihr Volk konfrontiert sehen, sind besonders schlimm. An der Schule etwa werden diskriminierende »rassenbiologische« Untersuchungen vorgenommen. Da entscheidet sich das Mädchen zu einem radikalen Schritt.

Das Mädchen aus dem Norden, Schweden/Norwegen/Dänemark 2016, 110 Min., FSK ab 6, von Amanda Kernell, mit Lene Cecilia Sparrok, Mia Erika Sparrok, Julius Fleischanderl

Das Mädchen aus dem Norden