weather-image
20°
Skifahrer kollidiert mit Motorschlitten

Skifahrer (14) kollidiert mit Motorschlitten – Luftrettung

Kitzbühel – Weil er die Kontrolle über seine Skier verloren hatte, kollidierte am Sonntag ein 14-jähriger Schüler geradewegs mit einem Transportfahrzeug. Er wurde in eine Klinik geflogen.

Foto: Symbolbild, pixabay

Am Vormittag fuhr ein 43-jähriger Deutscher mit einem Motorschlitten samt Anhängern das Gepäck abreisender Urlaubsgäste zu einer Bergstation am Wildkogel in den Kitzbüheler Alpen.

Anzeige

Auf der flachen und übersichtlichen Anfahrt kam ihm eine dänische Schülergruppe entgegen. Ein 14-jähriger Schüler aus dieser Gruppe konnte, obwohl der Deutsche den Motorschlitten sofort abbremste, eine seitliche Kollision mit einem der Anhänger nicht mehr verhindern.

Nach Zeugenaussagen dürfte der Schüler aus unbekannter Ursache die Kontrolle über seine Skier verloren haben. Durch den Aufprall verletzte er sich unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Schwarzach geflogen. Der Alkomattest beim Lenker des Motorschlittens verlief negativ. Am Fahrzeug waren die Sirene und die Beleuchtung eingeschaltet.

Pressemeldung der Polizei Salzburg