weather-image
15°

Skitourengeher von Lawine an der Kampenwand mitgerissen – vier weitere haben Glück

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Aschau im Chiemgau – Großes Glück hatten fünf Skitourengeher bei einem Lawinenabgang am Dienstag an der Kampenwand. Ein Sportler wurde von den Schneemassen mitgerissen und von Bergrettern ins Krankenhaus gebracht.


Am Faschingsdienstag unternahm eine fünfköpfige Gruppe eine Skitour im Bereich der Kampenwand.

Anzeige

Kurz nach 15 Uhr wollte die Gruppe von der Scheibenwand in Richtung der Bergstation der Kampenwandbahn abfahren. Ein 30-jähriger Rottauer fuhr als vierter in den Hang ein. Dabei löste er einen Schneerutsch aus und wurde etwa 150 Meter weit von den Schneemassen mitgerissen.

Zu seinem großen Glück wurde der Skitourengeher nicht verschüttet und von mehreren Ersthelfern an der Unfallstelle versorgt. Der Verunglückte wurde in einem Rettungseinsatz von der Bergwacht Sachrang-Aschau zur Bergstation gebracht und von dort aus mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum eingeflogen.