weather-image

So viele Berufe wie Tage im Jahr

0.0
0.0
Auszubildende im Labor
Bildtext einblenden
Es gibt sehr viele verschiedene Berufe, in denen man eine Ausbildung machen kann. Foto: Franziska Kraufmann/dpa Foto: dpa

Diese Frage hast du bestimmt schon mal von einem Erwachsenen gehört: »Und, was willst du später mal werden?« Vielleicht hast du geantwortet, dass du das noch nicht weißt.


Die Entscheidung ist auch nicht einfach, denn die Auswahl an Berufen, für die man eine Ausbildung braucht, ist groß. »Es gibt ungefähr so viele verschiedene wie Tage im Jahr« erklärt eine Fachfrau. Das Jahr hat 365 Tage! Sie hat aber Tipps, wie man herausfindet, welche Ausbildung gut zu einem passen könnte. »Man soll sich erstmal fragen: Was kann ich gut und was macht mir Spaß?«

Anzeige

Aber es gibt auch eine Menge Erwachsene, die einem helfen können. »Den meisten Einfluss haben die Eltern«, erklärt die Fachfrau. Aber auch manche Lehrer kennen sich gut aus. Außerdem kommen in jede Schule Experten, um über die verschiedenen Berufe zu informieren.

Wer dann immer noch keine Idee hat, kann auch einen speziellen Test machen. Den bieten etwa die Arbeitsagenturen an. Das sind Behörden, die Leuten helfen, einen Job zu finden. Der Test fragt zum Beispiel ab, worin man gut ist. Etwa handwerklich arbeiten, sich um Leute kümmern oder rechnen. Das Ergebnis sind dann Vorschläge für Berufe. Auf den Internetseiten der Arbeitsagentur gibt es außerdem Filme, in denen jeder Beruf gezeigt wird.

Übrigens: Die meisten Auszubildenden in Deutschland sind mit ihrer Wahl zufrieden. Das hat eine Umfrage ergeben, die am Montag vorgestellt wurde.