Sohn stieß an Joystick – Vater fällt in die Tiefe

5.0
5.0
Nachrichten aus Traunstein und dem Berchtesgadener Land
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL/Symbolbild

Bei Waldarbeiten im Flachgau fiel am Freitagnachmittag ein 46-jähriger Vater von einer Traktorschaufel, als sein Sohn aus Versehen an den Joystick der Steuerung stieß. Der Mann wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.


Der 46-jährige Flachgauer Landwirt und sein 21-jähriger Sohn waren am Freitagnachmittag mit Waldarbeiten beschäftigt. Der Ältere stieg dazu auf die Frontladerschaufel des Traktors, um herabhängende Äste abschneiden zu können. Die Schaufel selbst wurde vom Sohn mittels Joystick angehoben. Als der Sohn unabsichtlich gegen den Schalter stieß, neigte sich die Schaufel und der Landwirt fiel aus einer Höhe von etwa zwei Metern auf die Wiese. Der Sohn alarmierte den Rettungsdienst. Weil der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades einen verwirrten Eindruck machte, wurde er vom Notarzthubschrauber ins LKH Salzburg gebracht.

Anzeige

th/Pressemeldung der Polizei Salzburg

- Anzeige -