weather-image
19°
Spin-off

«Solo: A Star Wars Story»: Neues Abenteuer der Weltraumsaga

Solo: A Star Wars Story
Wie hat Han Solo (Alden Ehrenreich) seinen treuen Gefährten Chewbacca (Joonas Suotamo) kennen? In «Solo: A Star Wars Story» gibt es darauf eine Antwort. Foto: Jonathan Olley/Lucasfilm Ltd. & TM Foto: dpa

Das «Star Wars»-Universum wird größer und größer. In einem Spin-off der Science-Fiction-Saga dreht sich alles um den jungen Han Solo.


Berlin (dpa) - Zum «Star Wars»-Imperium gehören längst nicht mehr nur Filme der offiziellen Trilogien. So kam vor zwei Jahren «Rogue One: A Star Wars Story» in die Kinos - das Spektakel erzählte eine ausgekoppelte Vorgeschichte zu den Rebellen.

Anzeige

Nun folgt «Solo: A Star Wars Story», erneut ein sogenanntes Spin-off. Dieses Mal stehen zwei der bekanntesten Charaktere im Mittelpunkt: Das Werk fokussiert darauf, wie der junge Han Solo einst auf seinen künftigen Copiloten und treuen Wegbegleiter Chewbacca stieß.

Gespielt wird Han Solo von dem bisher noch unbekannten US-Amerikaner Alden Ehrenreich. Eine weitere Rolle hat Emilia Clarke, die in der Rolle der Daenerys Targaryen in der TV-Serie «Game of Thrones» berühmt wurde. Regie führte Ron Howard, der mit «A Beautiful Mind» einst zwei Oscars gewann.

Solo: A Star Wars Story, USA 2018, 135 Min., FSK o.A., von Ron Howard, mit Alden Ehrenreich, Donald Glover, Emilia Clarke.

Solo: A Star Wars Story