weather-image

Sommerhit »Despacito« verpasst knapp den Rekord

0.0
0.0
Axwell /\ Ingrosso
Bildtext einblenden
Das schwedische Duo Axwell /\ Ingrosso verdrängt den Sommerhit «Despacito» von der Spitze der deutschen Single-Charts. Foto: Joe Skipper Foto: dpa

Sowohl bei den Singles als auch bei den Alben gibt es je eine neue Nummer eins. Diese Woche sind das schwedische Duo Axwell /\ Ingrosso und Eisbrecher ganz oben im Rankung gelandet.


Baden-Baden (dpa) - Luis Fonsi und Daddy Yankee haben es am Ende doch nicht geschafft: Nach 17 Nummer-eins-Wochen mussten sie mit ihrem Latin-Hit »Despacito« die Spitze der deutschen Single-Charts räumen und verpassten es, alleinige Rekordhalter zu werden.

Anzeige

In der vergangenen Woche hatten sie noch die Bestmarke von Boney M. (»Rivers of Babylon«) aus dem Jahr 1978 eingestellt.

Diesmal mussten die beiden Musiker aus Puerto Rico aber das schwedische Duo Axwell /\ Ingrosso (»More Than You Know«) vorbeilassen und rutschten auf Rang zwei ab, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Dritte sind J. Balvin & Willy William (»Mi Gente«).

In den Album-Charts konnte die Schlagersängerin Vanessa Mai den Spitzenplatz nicht verteidigen und fiel mit »Regenbogen« auf Platz drei zurück. Neue Nummer eins sind - zum ersten Mal in ihrer Karriere - Eisbrecher mit dem neuen Album »Sturmfahrt«. Die Rockband um Alexander »Alexx« Wesselsky setzte sich gegen Steven Wilson (»To The Bone«) auf Platz zwei durch.