weather-image
22°

Sooo viele Sterne!

0.0
0.0
Sterne
Bildtext einblenden
Mit etwas Glück kannst du im Sternenpark eine Sternschnuppe entdecken. Foto: Oliver Berg/dpa Foto: dpa

Im Nationalpark Eifel ist es nachts finster. Da gurrt ein Uhu im Wald oder eine Wildkatze streift durchs Gebüsch. Aber am Himmel leuchten unzählige Sterne.


Damit die auch gut zu erkennen sind, haben die Leute dort einiges getan. Denn in den meisten Gegenden in Deutschland ist das schwierig, weil künstliches Licht die Umgebung erhellt.

Anzeige

In der Eifel haben die Leute zum Beispiel lichtsparende Lampen aufgehängt. Manche Leuchten haben sie auch abgeschaltet, wenn sie nicht nötig waren. So wurde es dunkler - und die Sterne wurden besser sichtbar.

Dafür gab es jetzt eine Belohnung: Ab Freitag darf sich die Region offiziell »Internationaler Sternenpark« nennen. Den Titel vergibt eine Organisation, die auf der ganzen Welt nach besonders dunklen Orten für Sternengucker sucht.