weather-image
20°

Sortieren, schleppen und streiken

0.0
0.0
Sortieren, schleppen und streiken
Bildtext einblenden
Uff, für die Mitarbeiter der Post gibt es gerade sehr viel zu tun. Foto: Julian Stratenschulte/dpa Foto: dpa

Ding Dong! Ding Dong! Paketboten klingeln gerade an ziemlich vielen Türen. So kurz vor Weihnachten haben sie besonders viel zu tun. Viele Menschen bestellen ihre Geschenke im Internet und lassen sie sich liefern. Andere verschicken Weihnachtsgeschenke an Freunde in anderen Städten. In beiden Fällen müssen die Postboten ran und die Pakete verteilen.


Damit alle Geschenke rechtzeitig ankommen, stellt die Post zusätzliche Mitarbeiter ein. Diese sortieren zum Beispiel die Briefe und Pakete, bevor der Postbote sie verteilt.

Anzeige

Viel los ist gerade auch beim Internet-Händler Amazon. Dort bestellen viele Leute ihre Geschenke. In großen Zentren werden die Bestellungen sortiert und zum Versand bereit gemacht.

Doch in einigen dieser Zentren streiken gerade Mitarbeiter. Sie fordern, die Arbeit bei Amazon fairer zu regeln. Dabei geht es unter anderem um Urlaubstage und Lohnerhöhungen. Die Chefs von Amazon sehen das anders. Probleme mit den Paketen soll es auch nicht geben. Alle Geschenke sollen es bis Weihnachten zu ihren Bestellern schaffen.