weather-image
11°

Spähaffäre: Opposition rügt Innenminister Friedrich

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat heute das Parlamentarische Kontrollgremium über die bisherigen Erkenntnisse in der Geheimdienst-Spähaffäre informiert. Die Opposition war nach der Sitzung nicht zufrieden. Friedrich sei mit leeren Händen aus den USA zurückgekommen, sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann. SPD, Linke und Grüne rügten die bisherigen Aufklärungsbemühungen in der Spähaffäre als völlig unzureichend. Möglicherweise will das Kontrollgremium Merkel noch selbst befragen.

Anzeige