weather-image
28°

SPD will in die Opposition gehen

Berlin (dpa) - Die SPD-Spitze hat sich nach dem historischen Absturz bei der Bundestagswahl einmütig dafür ausgesprochen, in die Opposition zu gehen. Das erfuhren die Deutsche Presse-Agentur und «Focus» nach einer Telefonschalte unter Leitung des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz am Sonntag.

Anzeige