weather-image
13°

Sperrung der B305 zwischen Seegatterl und Seehaus wird am Freitag aufgehoben

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Auch diese Woche war die B305 zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl auf Höhe Seehaus noch gesperrt, wie unser Leser Klaus Karrasch feststellen musste.

Ruhpolding – Die Vollsperrung der B305 zwischen Seegatterl und Seehaus kann am heutigen Freitagvormittag aufgehoben werden. Ab dann kann somit der Verkehr auf der rund zehn Kilometer langen Strecke nach den aufwendigen Schnee- und Lawinen-Räumarbeiten wieder fließen.


Wie das Staatliche Bauamt Traunstein am Donnerstagnachmittag bekannt gab, sind die Schneeräumarbeiten auf der Bundesstraße 305 zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl abgeschlossen. Die Straße wird am Freitag im Laufe des Vormittags wieder für den Verkehr freigegeben.

Anzeige

Der großflächige Lawinenkegel im Bereich des Weitsees wurde mithilfe von Großgeräten – zwei Baggern und einem Lader – beseitigt. An der Räumaktion war auch der Forstbetrieb Ruhpolding maßgeblich beteiligt. Gleichzeitig waren mehrere Großschneeschleudern und Streugeräte im Einsatz um den zehn Kilometer langen Abschnitt von Schnee und Eis zu befreien. Die Strecke war im Durchschnitt mit einer rund 1,70 Meter hohen Schnee- und Eisdecke bedeckt.

Am Donnerstag wurde auf der Strecke noch Salz aufgebracht, um die letzten großflächigen Eisplatten zu entfernen. Mittels eines Baggers wird zudem in den angrenzenden Steil- und Felsböschungen der Schnee beseitigt, um auch aus diesen Bereichen kleinere Schneerutschungen zu vermeiden.

Bildtext einblenden
Wo die Bundesstraße in etwa ist, erkennt man nur an der Schneestange links. Das Foto schickte uns Walter Wolfenstetter. Aufgenommen hat er es bei einer Schneeschuhtour.

Die Lawinenkommission hatte zuvor den Streckenabschnitt im Laufe des Tages begutachtet und die Empfehlung zur Freigabe der Strecke erteilt. Die zahlreichen bestehenden Lawinenverbauungen und Steinschlagschutzzäune im steilen Gelände oberhalb der B305 sind durch Lawinenschnee- und Gleitschneeablagerungen fast bis zum Rand gefüllt. Eine Räumung dieser Anlagen ist aufgrund des Geländes und der Schneelage nicht möglich.

Sollte es in den verbleibenden Wintermonaten nochmals ergiebig schneien, kann eine erneute Sperrung der Straße nicht ausgeschlossen werden.

Bilder der Räumaktion:

 

Facebook Traunsteiner Tagblatt